Immobilienverband IVD

IVD Newsletter vom 9. Februar 2017

1. Transaktionsvolumen 2016 das höchste je erfasste

Auf den deutschen Immobilienmärkten sind im vergangenen Jahr 240,5 Milliarden Euro investiert worden. Das ist der höchste Wert seit Beginn der Erfassungen 1988. Gegenüber 2015 ist dies ein Anstieg um rund 21 Milliarden Euro beziehungsweise 9,6 Prozent. Die daraus resultierenden Zusatzeinnahmen aus der Grunderwerbsteuer belaufen sich auf 12,4 Milliarden Euro. Zu diesem Ergebnis kommt eine Hochrechnung des IVD auf Basis des vom Bundesministerium für Finanzen erhobenen Grunderwerbsteueraufkommens.

Hier finden Sie die gesamte Pressemitteilung des IVD.

 

2. IVD und VPB richten Schlichtungsstelle für Grunderwerb und -verwaltung ein

Damit eventuell auftretende Streitigkeiten bei privaten Bauvorhaben und Immobilienkäufen auch außergerichtlich gelöst werden können, haben die Verbände IVD und VPB den "Ombudsmann Immobilien IVD/VPB - Grunderwerb und -verwaltung" eingerichtet. Die neue vom Bundesamt für Justiz anerkannte Schlichtungsstelle erweitert somit das bestehende Angebot des Ombudsmannes Immobilien beispielsweise auch auf Fragen des Bauvertragsrechts.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

3. Achtung Abmahnung: Informationspflicht nach § 36 VSBG

Seit dem 1. Februar müssen Unternehmen, die eine Webseite unterhalten oder Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) verwenden, nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) den Verbraucher darüber informieren, inwieweit sie bereit oder verpflichtet sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen und gegebenenfalls auf die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle hinweisen. Von der Informationspflicht sind Unternehmen ausgenommen, die am 31. Dezember des vorangegangenen Jahres zehn oder weniger Personen beschäftigt haben (§ 36 VSBG). Weitere Informationen zu den Unternehmerpflichten finden Sie in einem Leitfaden des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz, S. 7.

Weitere Informationen und einen Mustertext für ihre Website finden Mitglieder im internen Bereich der Homepage (unter --> Info-Pool --> Informationspflicht nach § 36 VSBG).

 

4. Das Verfahrensverzeichnis nach § 4e BDSG – Orientierungshilfe des IVD

Jedes Unternehmen, das personenbezogene Daten verarbeitet, ist zur Dokumentation der betrieblichen Datenverarbeitung verpflichtet und muss dafür Sorge tragen, dass alle im Einsatz befindlichen Datenverarbeitungsverfahren als Verfahrensbeschreibung aufgezeichnet werden. Diese Aufzeichnung wird im allgemeinen Sprachgebrauch als „Verfahrensverzeichnis“ bezeichnet. Obwohl diese Pflicht bereits seit Jahren besteht, ist davon auszugehen, dass nur wenige Unternehmen über ein Verfahrensverzeichnis verfügen, obwohl empfindliche Bußgelder drohen, wenn dies auf Verlangen der zuständigen Aufsichtsbehörden nicht vorgelegt wird. Der IVD hat zur Erstellung des Verzeichnisses für seine Mitglieder im Mitgliederbereich der IVD-Homepage (-->Info-Pool --> Datenschutz) eine Orientierungshilfe zur Verfügung gestellt, die für die Erstellung eines individuellen Verzeichnisses genutzt werden kann.

 

5. Fortschritte bei Entschärfung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie

Morgen berät der Bundesrat über den am 30. Dezember 2016 vorgelegten Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie.

Der Gesetzentwurf soll mehr Rechtssicherheit bei der Kreditwürdigkeitsprüfung schaffen. Außerdem enthält er Erleichterungen bei der Kreditvergabe für Renovierung und Bau und sieht die Einführung von so genannten Immobilienverzehrkrediten vor.

 

6. Zusammenarbeit mit Google: Videokampagne gestartet

Die Immobilienbranche erfährt durch die Digitalisierung derzeit einen wegweisenden Umbruch. Wir möchten, dass unsere Mitglieder auch in Zukunft wettbewerbsfähig und marktrelevant bleiben und bieten ihnen Unterstützung auf dem Weg in die Digitalisierung.
 
Gemeinsam mit Google haben wir ein Expertenvideo produziert. Im Interview mit IVD-Bundesgeschäftsführerin Sun Jensch erfahren Sie, auf welche Trends Sie setzen können und was unbedingte Must-Haves zur Vorbereitung auf die Digitalisierung der Immobilienbranche sind.

 

7. EnEV 2014 - Tipps für Makler und Verwalter

Über die Verwalter-Hotline erreichen uns derzeit wieder vermehrt Fragen zur Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014. Die 44 wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen zu den Pflichtangaben in Immobilienanzeigen und dem Umgang mit dem Energieausweis haben wir in einem Merkblatt zusammengefasst, das Sie im Mitgliederbereich der Homepage unter „Info-Pool“ --> „EnEV 2014“ finden.

 

8. Vodafone: Bundesnetzagentur verbietet irreführende Werbung

Die Bundesnetzagentur hat Vodafone seine aktuelle Werbepost untersagt. Die Schreiben erweckten einen amtlichen Eindruck und waren zum Teil zusätzlich mit einem Stempel "Wiederholter Zustellversuch" gekennzeichnet. Darin wollte der Betreiber das kommende Ende des DVB-T Fernsehens ausnutzen: Wer sein Fernsehsignal per DVB-T Antenne empfängt, muss demnächst auf einen neuen Receiver umrüsten, da der Nachfolger, DVB-T2, nicht mehr kompatibel ist.

Hier finden Sie die Pressemitteilung der Bundesnetzagentur.

 

9. Zinserhöhung in den KfW-Förderprodukten für Wohnwirtschaft

Ab dem 3. Februar 2017 gelten für folgende Förderprodukte neue Zinskonditionen:

  •  Altersgerecht Umbauen (159)
    •    Energieeffizient Bauen (153)
    •    Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit (167)
    •    KfW-Wohneigentumsprogramm (124, 134)

Die aktuellen Konditionen finden Sie hier.

 

10. Wohnungsmiete darf später gezahlt werden

Entgegen des Wortlautes der meisten Formularverträge, dass die Wohnraummiete spätestens bis zum dritten Werktag der vereinbarten Zeitabschnitte zu entrichten ist, kommt es für die Rechtzeitigkeit der Mietzahlung im Überweisungsverkehr nicht darauf an, dass die Miete bis zum dritten Werktag des vereinbarten Zeitabschnitts auf dem Konto des Vermieters eingegangen ist. Es genügt, dass der Mieter bei ausreichend gedecktem Konto seinem Zahlungsdienstleister den Zahlungsauftrag bis zum dritten Werktag des vereinbarten Zeitabschnitts erteilt.

Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Urteil vom 25. Okotber 2016.

 

11. BGH: Gekündigte Mieter müssen Marktmiete bezahlen

Für gekündigte Mieter, die ihre Wohnung nicht räumen, gelten weder die Schutzrechte bei Mieterhöhungen noch die ortsübliche Vergleichsmiete als Maßstab. Die an den Vermieter zu zahlende Entschädigung richtet sich vielmehr nach der aktuellen Marktmiete. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem am Freitag veröffentlichtem Urteil vom 18. Januar 2017 entschieden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

12. Ermittlung des Gebäudesachwerts nach § 190 BewG

Das Bundesministerium der Finanzen gibt mit diesem Schreiben die maßgebenden Baupreisindizes zur Anpassung der Regelherstellungskosten bekannt, die für Bewertungsstichtage im Kalenderjahr 2017 bei Ermittlung des Gebäudesachwerts anzuwenden sind.

 

13. BGH: Betriebskostennachforderung bei verspäteter WEG-Abrechnung

Der Vermieter einer Eigentumswohnung kann grundsätzlich nicht nach Ablauf der Jahresfrist des § 556 Abs. 3 Satz 2 BGB für die Abrechnung über die Betriebskosten eine Nachforderung geltend machen, wenn der WEG-Verwalter verspätet abgerechnet hat. Vermieter von Eigentumswohnungen müssen Betriebskostennachforderungen also rechtzeitig gegenüber dem Mieter geltend machen.

Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Urteil vom 25. Januar 2017.

 

14. Medientipp

Süddeutsche Zeitung:

Rekordjahr für Hausbesitzer

Immobilien Zeitung:

IVD fordert Erlass der Grunderwerbsteuer für Eigennutzer

Immobilien Zeitung:

Klimaschutz und EnEV: Verbände und Ministerin reden wieder

Haufe:

Energetische Standards treiben Baukosten in die Höhe

 

15. Termine der Immobilienwirtschaft

IVD Bildungsinstitut (Onlinebuchung)
Berlin-Brandenburg
, Tel.: 0 30-89 73 53 64, info@ivd-berlin-brandenburg.de

09.02.2017, Berlin, Grundlagen der Miethausverwaltung, Kerstin Huth
14.02.2017, Berlin, Feuchteschäden richtig beurteilen – erst analysieren, dann sanieren,
16.02.2017, Berlin, Die Haftung des Maklers – Existenzvernichtung vermeiden, Dr. Klaus F. Hildebrandt
21.02.2017, Berlin, Akquise und Beratung am Telefon – Workshop für effektiven Telefonleitfaden, Antje Zierle
22.02.2017, Berlin, Suchmaschinenoptimierung SEO 2017 – die neuen Rankingfaktoren, Thomas Brunner
23.02.2017, Berlin, Abschluss und Beendigung des Mietvertrages, Dr. Christian Osthus
28.02.2017, Berlin, Die Eigentümerversammlung – Von der Einladung zum Beschluss, Sebastian Wörner
01.03.2017, Berlin, Ankauf und Finanzierung einer Immobilie, Hans-Joachim Beck
02.03.2017, Berlin, Umgang mit „schwierigen“ Kunden, Harriet Wollenberg
08.03.2017, Berlin, Digitales Farming – Wie Makler vom digitalen Wandel profitieren, Jan Kricheldorf

 

IVD Bildungsinstitut
Region Mitte,
  Tel.: 0 69-28 28 23, info@ivd-mitte.de
09.02.2017, Frankfurt, To do’s im Maklerbüro – Schritt für Schritt zum Erfolg, Katharina Mikhail

16.02.2017, Frankfurt, Marketingmaßnahmen für besseren Objekteinkauf, Bernhard Hoffman

23.02.2017, Frankfurt, Grundlagen Maklerrecht, RA Johannes Engel

09.03.2017, Frankfurt, Heiz- und Betriebskosten aktuell, RA Peter Geißler

16.03.2017, Frankfurt, Die optimale Darstellung von Immobilien und Dienstleistungen im Internet – mit wenig Aufwand höhere Margen, Kathleen Parma

 

IVD Bildungsinstitut
Region Mitte-Ost,
Tel.: 03 41-6 01 94 95, info@ivd-mitte-ost.net

16.02.2017, Leipzig, Qualität in den Gesprächen. Jeder sagt DAS was er sagt, so wie er es sagt!

02./03.02.2017, Leipzig, Grundlagen der Mietverwaltung

30.03.2017, Leipzig, IVD Fachtagung

 

IVD Bildungsinstitut
Region Nord,
Tel.: 0 40-35 75 99-0, info@ivd-nord.de

14.02.2017, Hamburg, Datenschutz – worauf müssen Immobilienunternehmen achten?, Eric Drissler

14.02.2017, Hamburg, Betriebskosten aktuell, Hans-Christian Schwarzmeier

16.02.2017, Hamburg, 2. Norddeutscher Sachverständigentag

21.02.2017, Hamburg, Ausgewählte Kernprobleme im Wohn- und Geschäftsraummietverhältnis, Ricarda Breiholdt

23.02.2017, Hamburg, Dos & Don’ts der Objektpräsentation, Thomas Brunner

23.02.2017, Hamburg, Bildbearbeitung braucht nicht immer viel Zeit Thomas Brunner

27.02.2017, Hamburg, Kündigung, Zahlungsverzug, Räumung bei Wohnraum, Steven Shaw

02.03.2017, Hannover, Immobilieneinkauf und Akquise, Evelyn-Nicole Lefèvre-Sandt

 

IVD Bildungsinstitut
Region Süd,
Tel.: 0 89-29 08 20-0, info@ivd-sued.net

14.02.2017, Bad Cannstatt, Süddeutscher Energiekongress

15.02.2017, München, Die erfolgreiche Business-Website – Teil 1 Der Relaunch, Ralf Sorg

15.02.2017, München, Die erfolgreiche Business-Website – Teil 2 Social Media, E-Mail-Marketing und Blogs, Ralf Sorg

16.-18.02.2017, Feldkirchen, Grundlagenseminar II für Immobilienmakler/-innen

06.-07.03.2017, Feldkirchen, Einführungsseminar für WEG-Verwalter/-innen

07.03.2017, München, Gewerbeimmobilien-Kongress

08.-10.03.2017, Feldkirchen, Grundlagen der Immobilienbewertung

09.03.2017, Stuttgart, Bauträgermarketing und Vertrieb von Bauträgerobjekten, Prof. Dr. Stephan Kippes

09.03.2017, Stuttgart, Social Media-Marketing für Immobilienunternehmen, Prof. Dr. Stephan Kippes

 

IVD Bildungsinstitut
Region West,
Tel.: 02 21-95 14 97-0, info@ivd-west.net

09.02.2017, Schwerte, Die Website als erfolgreiches Instrument zur Kundenbindung, Kathleen Parma

16.02.2017, Oberwinter, Architekturgeschichte für die Immobilienwirtschaft, Dr. Udo Felbinger

21.02.2017, Dortmund, Immobilienfotografie für Immobilienmakler, Holger Slaghuis

07.03.2017, Hilden, , Workshop: Geschäftlicher Auftritt bei Facebook und Image im Web – Teil 1, Katharina Szajner

07.03.2017, Hilden, , Workshop: Geschäftlicher Auftritt bei Facebook und Image im Web – Teil 2, Katharina Szajner

 

EIA Europäische Immobilien Akademie Saarbrücken e.V., Tel.: 06 81-92 73 80, info@eia-akademie.de

17.02.2017, Berlin, Start Studiengang Geprüfte/r Miet- und WEG Verwalter/-in (EIA)

18.02.2017, Saarbrücken, Start Studiengang Geprüfte/r Miet- und WEG Verwalter/-in (EIA)

24.02.2017, Leipzig, Start Studiengang Geprüfte/r Immobilienbewerter/in (EIA)

03.03.2017, Kassel, Start Studiengang Geprüfte/r Immobilienmakler/in (EIA)

 

DIA Deutsche Immobilien Akademie, Tel.: 07 61-2 07 55-0, akademie@dia.de

02.03.2017, Bochum, Start Kontaktstudiengang Sachverständigenwesen

06.03.2017, Freiburg, Start Kontaktstudiengang Sachverständigenwesen

06.03.2017, Freiburg, Start Studiengang Immobilienwirtschaft

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.