Immobilienverband

Widerrufsrecht: Provision auch nach dem 13. Juni 2014 sichern! – Immonet unterstützt Anbieter bei Informationspflichten

Ab dem 13. Juni 2014 gelten umfassende Neuregelungen im Verbraucherrecht, die sich auch auf das Maklerrecht auswirken. Maklerverträge im Fernabsatz (z.B. per Brief, Fax, E-Mail) und solche, die außerhalb der Geschäftsräume des Maklers geschlossen wurden, sollen nach dem Willen der EU vom Verbraucher widerrufen werden können.  Damit Makler nicht ihren Provisionsanspruch verlieren, müssen sie vor Abschluss des Maklervertrages umfangreiche Informationspflichten einhalten.

Der IVD hat dazu das umfangreiche Merkblatt „Das Verbraucherwiderrufsrecht beim Maklervertrag Verbraucherrechte wahren – Provision sichern Handlungsempfehlungen für die Praxis“ erarbeitet, das Sie im Mitglieder-Bereich der IVD-Homepage finden. Hier sind darüber hinaus weitere Informationen zur Verfügung gestellt. Unter anderem findet sich dort eine Widerrufsbelehrung, die dem amtlichen Muster entspricht. Zudem finden Sie dort Mustererklärungen des Verbrauchers, damit Sie vor Ablauf der Widerrufsfrist tätig werden können.

Immonet bietet seinen Kunden über den ImmonetManager hinaus Möglichkeiten, die Widerrufsbelehrung im Geschäftsablauf zu integrieren. Infos hierzu und Handlungsempfehlungen finden Sie auf der neuen Microsite von Immonet.