Immobilienverband

Vorstandswechsel beim IVD Nord: Axel-H. Wittlinger folgt auf Axel Kloth

Wittlinger_Axel-H _kleinAxel-Hermann Wittlinger ist der neue Vorsitzende des IVD Nord. Bei der Mitgliederversammlung am 19. März 2015 sprachen sich die Mitglieder mit überwältigender Mehrheit für Axel-H. Wittlinger als Nachfolger von Axel Kloth aus. Kloth, der dem IVD Nord seit 2010 vorstand, hatte nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidiert, da er sich im Sommer zur Wahl als Vize-Präsident des IVD-Bundesverbandes in Berlin stellen wird.
Wittlinger (66) ist Diplom-Betriebswirt und Geschäftsführender Gesellschafter der Stöben Wittlinger GmbH in Hamburg. Mit seinem Unternehmen ist er seit 1984 als Hausmakler für privates Wohnen und Investmentimmobilien in Norddeutschland tätig. Die Verwaltung von Wohn- und Gewerbeimmobilien, Geschlossenen Immobilienfonds und Wohnungseigentü-mergemeinschaften gehört ebenfalls zum Dienstleistungs-Portfolio des Unternehmens.
Dem IVD beziehungsweise seinem Vorgängerverband RDM gehört Wittlinger seit 1982 an. Seither hat er sich in verschiedenen Ehrenämtern engagiert: als Kassenprüfer des IVD-Bundesverbandes, als Initiator des Arbeitskreises Gewerbeimmobilien und zuletzt als kooptiertes Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes des IVD Nord.

Wittlinger dankte den IVD-Mitgliedern und dem scheidenden IVD-Nord-Vorsitzenden Kloth für das entgegengebrachte Vertrauen. Er kündigte an, die intensive politische Arbeit seines Vorgängers in allen fünf Bundesländern, in denen der IVD Nord vertreten ist, fortzusetzen sowie das Informations- und Fortbildungsangebot weiterzuentwickeln: „Letztendlich ist es Anspruch und Ziel eines Dienstleistungsverbandes, dass die Mitglieder vor Ort die positive Ausstrahlung eines Verbandes zum Vorteil des eigenen Geschäftes nutzen können“, so Witt-linger. Im Zuge dessen möchte er das Dienstleistungsangebot gleichermaßen für alle drei Kerngeschäftsfelder, in denen die IVD-Mitgliedsunternehmen tätig sind – als Makler, Verwal-ter und Sachverständige - in den Regionen des IVD Nord stärken.

3 thoughts on “Vorstandswechsel beim IVD Nord: Axel-H. Wittlinger folgt auf Axel Kloth

  1. Nils Schneiderlein sagt:

    Guten Tag Frau Boensch,

    ich denke wir beide sind uns doch einig, dass Gerichtsurteile der Wahrheit entsprechen und in einem Rechtsstaat bewiesene Fakten darstellen. Das Herr Wittlinger gemäß Urteilsbegründung nicht professionell, geschweige denn vertrauensvoll verwaltet hat steht außer Frage.

    Bezeichnend ist nun auch noch gemäß Hamburger Abendblatt, 22.08.15, die vom ivd unterstütze Klage gegen das neue Bestellerprinzip. Demnach will der ivd wohl nicht, dass der Vermieter die Courtage für den von ihm beauftragten Makler für die Mietwohnung bezahlt, sondern weiterhin der arme Mieter, der den Makler doch gar nicht beauftragt hat. Warum möchte also Herr Wittlinger als Vorsitzende des ivd nicht, dass das das marktwirtschaftliche Prinzip: „wer bestellt, der bezahlt“ nicht umgesetzt wird?

    Für mich ein Grund mehr nicht (mehr) Mitglied im ivd zu sein!

  2. Nils Schneiderlein sagt:

    Im Internet (Facebook, google+ usw.) sind Gerichtsprozesse wegen nicht ordnungsgemäßer Verwaltung seitens der Stöben Wittlinger GmbH zu finden bei denen es u.a. auch um fehlerhaften Wohngeldabrechnungen geht. Wie kann Herr Wittlinger überzeugend den Vorsitzenden des ivd geben, wenn er als Geschäftsführer der Stöben Wittlinger nicht nach Recht und Ordnung eine WEG verwalten kann??? Dem ivd wird es jetzt sehr wahrscheinlich den „Bach runtergehen“.

    1. Hallo Herr Schneiderlein,

      ich habe den Eintrag auf google+ jetzt ebenfalls gelesen. Obwohl ich nicht beurteilen kann, ob diese Behauptung überhaupt der Wahrheit entspricht, kann man festestellen, dass zivilrechtliche Auseinandersetzungen leider keineswegs selten vorkommen.

      Es steht außer Frage, dass Herr Wittlinger ein
      vertrauensvoller, professioneller und integrer Mensch ist. Um den IVD mache ich mir deswegen keine Sorgen.

      Liebe Grüße
      i.A. Nathalie Boensch

Comments are closed.