Immobilienverband IVD

Nutzungsbedingungen – Immobilien Fortbildungs-Zertifikat des IVD

1.
Das Immobilien Fortbildungs-Zertifikat (nachfolgend Zertifikat) bietet berechtigten Mitgliedern des IVD die Möglichkeit, ihre regelmäßige Fortbildungsaktivität gegenüber Dritten zu dokumentieren. Das Zertifikat wird seitens des Anbieters jährlich aktualisiert, indem das Zertifikat mit der jeweiligen Jahreszahl des laufenden Jahres versehen wird. Das Zertifikat wird möglichst zum 1. Januar eines Jahres im internen Bereich zum Download angeboten. Ein Download ist möglich, wenn das Mitglied entsprechende Nachweise über die erfolgreiche Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen im Vorjahr nachweist. Anerkannt werden lediglich Nachweise über die Teilnahme an Veranstaltungen, die zur Vertiefung und Aktualisierung vorhandenen Wissens vorgesehen sind (aktuelle Gesetzesänderungen, aktuelle Rechtsprechung, IT-, Vertriebs-, Markt- oder betriebswirtschaftliche Themen). Eine Anerkennung von Nachweisen über eine Berufsqualifikation ist ausgeschlossen, selbst wenn die behandelten Inhalte deutlich über den Umfang einer Fortbildungsveranstaltung hinausgehen.

2.
Der IVD gestattet die Nutzung zum Zwecke der Werbung. Hierzu darf der Nutzer dieses in die Unternehmensdarstellung einbinden (Internetseite, E-Mail-Signatur, Printprodukte wie Briefbögen etc.). Der berechtigte Nutzer  verpflichtet  sich, das Zertifikat ausschließlich in der vom IVD zur Verfügung gestellten Form verwendet werden. Einmal erlangte Zertifikate können auch in den Folgejahren dargestellt werden. Weitere zugunsten des IVD registrierte Marken sind nicht Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen.

3.
Insgesamt sind vier Punkte für den Erhalt des Zertifikats erforderlich. Die erforderlichen Punkte werden für die erfolgreiche Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen und Seminaren vergeben. Hierbei gilt der Grundsatz: Je länger eine Fortbildungsveranstaltung dauert, desto mehr Punkte können gesammelt werden. Für die Teilnahme an einem Seminar mit mehr als 1,5 Stunden und weniger als drei Stunden 0,5 Punkte angerechnet werden können. Ein Seminar mit  maximal sechs Stunden wird mit einem Punkt gezählt. Die erfolgreiche Teilnahme an einer Veranstaltung mit mehr als sechs Stunden wird mit zwei Punkten gewertet. Das Zertifikat wird allerdings nur vergeben, wenn von insgesamt vier Punkten zwei durch eine Ganztagsveranstaltung erlangt wurden.

4.
Das Zertifikat steht möglichst jeweils ab dem 1. Januar eines Jahres zum Download bereit. Um das jeweils aktuelle Zertifikat zu erlangen, müssen im Vorjahr die entsprechenden Punkte gesammelt werden. Maßgeblich ist das Datum der Veranstaltung. Punkte aus dem aktuellen Jahr können für das Zertifikat des aktuellen Jahres nicht berücksichtigt werden. 

5.
Im passwortgeschützten Mitgliederbereich der Homepage des IVD, welcher über die URL www.ivd.net/_intern/home/login/ erreichbar ist, besteht die Möglichkeit, entsprechende Nachweise über die erfolgreiche Teilnahme an einer berücksichtigungsfähigen Veranstaltung hochzuladen.  Teilnahmebescheinigungen können in den Formaten .pdf oder .jpeg hochgeladen werden, wobei eine Datei nicht größer als 2 MB sein darf. In der Mitgliederdatenbank werden die entsprechenden Dateien bis maximal zum Ende des fünften Jahres gespeichert, welches auf das Hochladen folgt. Einmal hochgeladene Dateien, können vor Ablauf dieser Frist nur gelöscht werden, wenn das jeweilige Mitglied ein entsprechendes Gesuch an support@ivd.net richtet. Die Daten werden vom IVD Bundesverband und dem Regionalverband, in dem der Programmteilnehmer Mitglied ist, ausschließlich für die Durchführung des Programms genutzt und gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

6.
Eine Teilnahme am Programm ist denjenigen Mitgliedern vorbehalten, die entsprechend der Satzung des IVD Bundesverbandes berechtigt sind, das Logo des IVD zu nutzen. Die Nutzung des Zertifikats ist berechtigten Mitgliedern nur gestattet, wenn die übrigen Voraussetzungen hierfür vorliegen.
Nutzt ein unberechtigtes Mitglied oder ein berechtigtes Mitglied das Zertifikat, welches die Voraussetzungen nicht erfüllt, erfolgt eine Abmahnung durch den Qualitätsmanager. Unterlässt das unberechtigte Mitglied nach Aufforderung in Textform die Nutzung nicht, können marken- und wettbewerbsrechtliche Ansprüche geltend gemacht werden. Dies gilt auch für unberechtigte Dritte, welche das Zertifikat nutzen.

7.
Das Zertifikat steht für höchste Expertise, Professionalität und Vertrauen. Um dieses Versprechen zu wahren, wird vom Präsidium (Vorstand) ein Qualitätsmanager bestellt. Dieser überprüft regelmäßig die hochgeladenen Zertifikate durch Stichproben. Ob eine Veranstaltung oder ein Bildungsinstitut anerkannt wird, entscheidet der Qualitätsmanager. Eine aktuelle Liste anerkannter Anbieter ist über die URL www.ivd.net/fortbildungssiegel erreichbar.

8.
Im Jahr der Einführung des Zertifikats gilt eine Bonusregelung. Weiterbildungsnachweise aus den Jahren 2015 und 2016 werden für das Zertifikat 2016 anerkannt, wobei für 2016 nur solche Veranstaltungen berücksichtigt werden, die vor dem 12. Juni 2016 stattgefunden haben. Ab dem 12. Juni 2016 können Punkte für das Zertifikat 2017 gesammelt werden. Das Zertifikat für 2017 steht möglichst ab dem 1. Januar 2017 im Mitgliederbereich der Homepage zur Verfügung.

(Stand: 7. Juni 2016)

Qualitätsmanagerin

Foto von Jeanette Bleihökel

Jeannette Bleihökel

Teamassistenz

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0
E-Mail: info@ivd.net

Kommentare sind geschlossen.