Immobilienverband

FG Düsseldorf: Einkünfteerzielungsabsicht bei mehrjährigem Leerstand

Wegen ungeklärter Eigentumsfragen hat ein Vermieter erst nach acht Jahren mit der Sanierung einer baufälligen Wohnung begonnen. Das Finanzamt wollte die Verluste, die der Eigentümer in seiner Einkommensteuererklärung geltend gemacht hatte, nicht anerkennen. Aufgrund des langen Leerstands vertrat es die Ansicht, dass keine Vermietungsabsicht mehr bestünde.

Im konkreten Fall entschied das Finanzgericht (FG) Düsseldorf in seinem Urteil vom 27. September 2016, dass der Steuerpflichtige den ursprünglichen Entschluss zur Einkünfteerzielung trotz des Leerstands der Wohnung nicht endgültig aufgegeben hat, sodass die Aufwendungen für die Wohnung, auch während der Zeit des Leerstands als Werbungskosten abziehbar sind.

Die Revision ist zugelassen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

RAin Annett Engel-Lindner

Referentin Immobilienverwaltung

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0 E-Mail: info@ivd.net
Bild von sechs Menschen
29.06.2016 | IVD | Allgemein, Immobilienverwalter

Bundesfachausschuss Verwalter

Die ehrenamtlichen Mitglieder des Bundesfachausschusses Verwalter tagen vier Mal im Jahr. Wiederkehrende Themen, wie politische Vorhaben, die aktuellen Verbandstätigkeiten, Aktivitäten in den Regionen,...

Mehr erfahren

Kommentare sind geschlossen.