Immobilienverband

Überlassung von (Elektro-)Fahrrädern an Arbeitnehmer

Das BMF hat ein Schreiben zur lohnsteuerlichen Behandlung der Überlassung von (Elektro-)Fahrrädern an Arbeitnehmer in Leasingfällen herausgeben.

BMF, Schreiben v. 17.11.2017 - IV C 5 - S 2334/12/10002-04

Nach § 19 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 EStG gehören alle Einnahmen in Geld oder Geldeswert, die durch ein Dienstverhältnis veranlasst sind, zu den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit. Daher führt sowohl die vergünstigte Nutzungsüberlassung eines (Elektro-)Fahrrads durch den Arbeitgeber als auch die vergünstigte Übereignung des (Elektro-)Fahrrads durch den Dritten zu einem geldwerten Vorteil beim Arbeitnehmer.

Least der Arbeitgeber ein (Elektro-)Fahrrad von dem Leasinggeber und überlässt es dem Arbeitnehmer auch zur privaten Nutzung, ist die Nutzungsüberlassung lohnsteuerlich entsprechend den gleich lautenden Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder v. 23.11.2012 (BStBl I Seite 1224,Tz. 2) zu bewerten.

Erwirbt der Arbeitnehmer nach Beendigung der Vertragslaufzeit das von ihm bis dahin genutzte (Elektro-)Fahrrad von dem Dritten zu einem geringeren Preis als dem um übliche Preisnachlässe geminderten üblichen Endpreis am Abgabeort i.S. des § 8 Abs. 2 S. 1 EStG für ein solches (Elektro-)Fahrrad, ist der Unterschiedsbetrag als Arbeitslohn von dritter Seite zu versteuern (BMF-Schreiben v. 20.01.2015, BStBl I Seite 143). Zur Ermittlung dieses geldwerten Vorteils ist grundsätzlich eine Einzelbewertung vorzunehmen (Rdnr. 4 des BMF-Schreibens v. 16.05.2013, BStBl I Seite 729).

Der übliche Endpreis i. S. des § 8 Abs. 2 S. 1 EStG kann nach 36 Monaten Nutzungsdauer aus Vereinfachungsgründen mit 40 % der auf volle 100 € abgerundeten unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers, Importeurs oder Großhändlers im Zeitpunkt der Inbetriebnahme des (Elektro-)Fahrrads einschließlich der Umsatzsteuer bewertet werden. Ein niedrigerer Wert kann nachgewiesen werden.

Das vollständige Schreiben ist auf der Homepage des BMF veröffentlicht.

Quelle: BMF online

 

VRFG a.D. Hans-Joachim Beck

Rechtsberater Referat Steuern

Telefon: 0 30 / 27 57 26 0 E-Mail: beck@ivd.net
Steuern
13.05.2022 | IVD | Steuern

IVD regt Erstattung der Grunderwerbsteuer bei energetischer Sanierung an

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat eine Reform der Grunderwerbsteuer angekündigt. Er favorisiert ein Modell,......

Mehr erfahren
Foto von Geldhäusern
06.04.2022 | IVD | Steuern

Höhe der Steuer für den Gewinn aus dem Verkauf einer Eigentumswohnung

Wenn man das Grundstück vor der Veräußerung auf eine Kind überträgt, kann man zwar die Steuerpflichtig des Veräußerungsg...

Mehr erfahren
22.03.2022 | IVD | Steuern

Spekulationsgewinn beim Verkauf der einem Kind überlassenen Wohnung

Wenn der Sohn oder die Tochter studieren wollen, bleibt den Eltern häufig nichts anderes übrig, als ihnen eine Eigentumswohnu...

Mehr erfahren
10.03.2022 | IVD | Steuern

Mieterabfindung als Gebäudeherstellungskosten

Mit Urteil vom 12.11.2021 (4 K 1941/20 F) hat das Finanzgericht Münster entschieden, dass auch Abfindungen, die der Erwerber.....

Mehr erfahren
Ein Foto von einem Richterhammer
26.01.2022 | IVD | Steuern

Säumniszuschläge

Säumniszuschläge verfassungsrechtlich zweifelhaft An der Höhe der ab 2019 entstandenen Säumniszuschläge bestehen verfassung...

Mehr erfahren