Immobilienverband IVD

Lichteinfall als Mangel der Mietsache

Eine schlechte Belichtung oder Besonnung einer Wohnung kann sich grundsätzlich als Mangel der Mietsache darstellen. Ein Mangel ist u.a. dann gegeben, wenn die Zimmer einer Wohnung durch baubedingt vor den Fenstern befindlichen Planen verdunkelt werden oder sich die Sichtverhältnisse dadurch verschlechtern, dass ein Balkon angebaut oder die Fassade begrünt wird. Nicht aber liegt ein Mangel vor, wenn in unmittelbarer Nachbarschaft befindliche Bäume zunehmend mehr Schatten bilden.

RAin Annett Engel-Lindner

Referentin Immobilienverwaltung

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0 E-Mail: info@ivd.net

Kommentare sind geschlossen.