Immobilienverband IVD

Offenes Fremdgeldkonto

Befugnis und Pflicht, die gemeinschaftlichen Gelder zu verwalten, stehen im Zusammenhang mit der Pflicht des Verwalters, die Gelder getrennt von seinem Vermögen zu halten. Es entspricht der ordnungsgemäßen Verwaltung, ein Konto einzurichten, das es der kontoführenden Bank verwehrt, wegen etwaiger Forderungen gegen den Verwalter ein Aufrechnungs-, Pfand- oder Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen, die Wohnungseigentümer vor Vollstreckungsmaßnahmen gegen den Verwalter schützt und den Eigentümern ein eigenes Aussonderungsrecht im Falle der Insolvenz des Verwalters verleiht. Zu diesem Zweck muss der Verwalter ein offenes Fremdgeldkonto einrichten, über das der Verwalter verfügungsberechtigt ist, deren Inhaber die Eigentümer sind.

RAin Annett Engel-Lindner

Referentin Immobilienverwaltung

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0 E-Mail: info@ivd.net

Kommentare sind geschlossen.