Immobilienverband IVD

Quoten(abgeltungs)klausel

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat durch sein Urteil vom 18.03.2015 (Az. VIII ZR 242/13) festgestellt, dass ein vom Mieter zu tragender Kostenanteil für Schönheitsreparaturen vor Ablauf eines Fristenplanes nicht verlässlich ermittelt werden kann und dem Mieter bei Abschluss des Mietvertrages nicht klar und verständlich sei, welche Kosten gegebenenfalls auf ihn zukommen könnten. Quotenabgeltungsklauseln sind danach wegen unangemessener Benachteiligung unwirksam.

RAin Annett Engel-Lindner

Referentin Immobilienverwaltung

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0 E-Mail: info@ivd.net

Kommentare sind geschlossen.