Immobilienverband IVD

Umwandlung von Wohn- in Teileigentum

Der Nutzungsänderung von Teil- in Wohnungseigentum und umgekehrt müssen alle Wohnungseigentümer zustimmen. Die Wohnungseigentümer können eine „Umwidmung“ bereits in der Gemeinschaftsordnung vorsorglich regeln. So ist es häufig, wenn bereits in der Gemeinschaftsordnung bauliche Veränderungen, etwa ein Dachgeschossausbau, vorbereitet sind. Der Nutzungszweck in der Teilungserklärung wird dann umgewidmet. Die Rechtsänderung muss im Grundbuch eingetragen werden, damit die Änderung auch gegenüber einem Rechtsnachfolger gilt, anderenfalls wirkt sie nur zwischen den Eigentümern, die der Umwidmung zugestimmt haben. 

RAin Annett Engel-Lindner

Referentin Immobilienverwaltung

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0 E-Mail: info@ivd.net

Kommentare sind geschlossen.