Immobilienverband IVD

Wiederholungsversammlung

Als Wiederholungsversammlung, auch Zweitversammlung genannt, wird die vom Verwalter im Fall der Beschlussunfähigkeit einer Eigentümerversammlung einzuberufende neue Eigentümerversammlung bezeichnet, die in jedem Fall beschlussfähig ist. Die Einladung kann erst erfolgen, wenn die Beschlussunfähigkeit der ersten Eigentümerversammlung festgestellt wurde. In der Einladung zur Wiederholungsversammlung ist ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass diese ohne Rücksicht auf die Höhe der vertretenen Anteile beschlussfähig ist. Eine sog. Eventualeinberufung, Einberufung einer Wiederholungsversammlung zeitgleich mit der Ersteinladung, ist nur zulässig, wenn dies die Gemeinschaftsordnung ausdrücklich regelt.  

RAin Annett Engel-Lindner

Referentin Immobilienverwaltung

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0 E-Mail: info@ivd.net

Kommentare sind geschlossen.