Immobilienverband IVD

Bundesregierung setzt richtigen Akzent mit vorgezogener Umsetzung des Baukindergeldes

Wie Medien heute berichten, hat Unionsfraktionschef Volker Kauder angekündigt, dass der Bundeshaushalt 2018 Anfang Mai vom Kabinett beschlossen werden soll. Der Etatbeschluss ist Voraussetzung für das Angehen neuer Regierungsprojekte. An erster Stelle nennt Kauder das Baukindergeld, dessen Umsetzung im Frühjahr gestartet werden soll.

Dazu der Präsident des Immobilienverbandes IVD, Jürgen Michael Schick: „Die Regierungsbildung hat bereits ein halbes Jahr der neuen Wahlperiode in Anspruch genommen, während wichtige Vorhaben in der Wartschleife hingen. Dass die Bundesregierung jetzt das Tempo anziehen will, zeigt, dass sie den Ernst der Lage verstanden hat. Wohnraummangel, drohende Altersarmut und baupolitische Stagnation sind Probleme, die die ganz Gesellschaft betreffen. Die Ankündigung, das Baukindergeld schon im Frühjahr, statt wie bisher vorgesehen im September, einzuführen, begrüßen wir daher ausdrücklich. Die bau- und wohnpolitische Wende hin zur Förderung von Wohneigentumsbildung muss Priorität im Regierungshandeln haben.“

  

Foto von Heiko Senebald

Heiko Senebald

Leiter Kommunikation

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0
E-Mail: heiko.senebald@ivd.net

Familie vor ihrem Eigeheim
18.09.2018 | Immobilienverband IVD | Politik

Das neue Baukindergeld

Am 18. September ist das neue Baukindergeld freigeschaltet worden. Rückwirkend zum 1.1.2018 können bei der KFW online Anträge auf das Baukindergeld gestellt werden Hierzu hat die KFW ein Merkblatt herausgegeben....

Mehr erfahren
13.09.2018 | Immobilienverband IVD | Politik

Die Zeit ist reif zum Handeln

 Foto: Bundestag Interview von Heiko Senebald Herr Wegner, welche Erwartungen haben Sie an den Wohngipfel?Mit dem geplanten Wohngipfel macht die Bundesregierung zunächst einmal...

Mehr erfahren
Politik
13.09.2018 | Immobilienverband IVD | Politik

IVD: Ein Jahr nach Bundestagswahl ist Baukindergeld umgesetzt

Ab 18. September können Anträge gestellt werden IVD fordert zügige Einführung eines Freibetrags von der Grunderwerbsteuer als flankierende Maßnahme  „Ein Jahr nach der Bundestagswahl...

Mehr erfahren
Politik
11.09.2018 | Immobilienverband IVD | Politik

Mietenstopp schafft keine neue Wohnung

Foto: keport - shutterstock.comIVD lehnt SPD-Fokus auf reine Mietenpolitik ab Mietenstopp führt zu Investitionsstopp Nationaler Aktionsplan für mehr Wohnungsneubau ist ohne Alternative_______________________________________________________________Berlin,...

Mehr erfahren
Steuern
06.09.2018 | Immobilienverband IVD | Politik

Geplante Sonderabschreibung ist kleiner Baustein für den Bau von mehr Wohnungen

Sonderabschreibung wird lediglich kleinteilige Baumaßnahmen fördern IVD regt an, dass in Anschaffungsfällen die 3.000-Euro-Grenze nur für den Gebäudewertanteil gilt „Sie ist ein kleiner Baustein...

Mehr erfahren

Kommentare sind geschlossen.