Immobilienverband

Pressemitteilung zu den Baugenehmigungszahlen 2017

IVD: Baugenehmigungszahlen 2017 gesunken – Keine Zeit mehr zu verlieren!

Berlin, 15. März 2018 – „Die mehrmonatige Hängepartie nach der Bundestagswahl hat nicht nur viel Zeit gekostet, sie hat auch die angespannte Wohnungsmarktsituation noch verschärft. Die Regierungsarbeit muss jetzt rasch aufgenommen und eine mit konkreten Maßnahmen untersetzte Wohnraumoffensive gestartet werden.“ Das sagt Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, und reagiert damit auf die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Baugenehmigungszahlen.

Demnach wurden im Jahr 2017 in Deutschland 7,3 Prozent oder 27.300 weniger Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt als im Jahr 2016. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, war damit die Zahl der genehmigten Wohnungen erstmals seit 2008 niedriger als im jeweiligen Vorjahr. Insgesamt wurde im Jahr 2017 der Bau von 348.100 Wohnungen genehmigt.

„Wenn man bedenkt, dass die Baufertigstellungszahlen immer auch unter den Baugenehmigungszahlen liegen, dann wird die Lücke noch deutlicher. Wenn die neue Bundesregierung nicht sofort handelt, dann wird sie ihr ehrgeiziges Ziel von 1,5 Millionen neuen Wohnungen in der Legislaturperiode nicht erreichen“, so Schick. Aber daran müsse sich die neue Regierung messen lassen.

Der IVD-Präsident erneuert seine Forderung nach einem nationalen Aktionsplan zur Wohnraumoffensive: „Der Plan muss jetzt kommen und umgesetzt werden“. Er befürchtet, dass es durch den neuen Zuschnitt des Ministeriums und den entsprechend notwendigen Ausschussspiegelungen im Bundestag zu weiteren Verzögerungen kommen könnte. „Aber das können wir uns im Anbetracht der Wohnraumsituation nicht mehr erlauben. Wir benötigen jetzt so schnell wie möglich ein funktionierendes Ministerium und einen Ausschuss für Bauen und Wohnen, um den Wohngipfel vorzubereiten und die Wohnraumoffensive zu starten“, so Schick.

Foto von Heiko Senebald

Heiko Senebald

Leiter Kommunikation

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 15
E-Mail: heiko.senebald@ivd.net

16.05.2019 | IVD | Markt

Gesetzentwurf zur Verschärfung der Mietpreisbremse ist Wahlkampfmanöver

Absurde Vorschläge zur Einführung eines Mietendeckels zusätzlich zur bestehenden Mietpreisbremse Halbwertzeiten mietrechtlicher Neuregelungen werden immer kürzer Der IVD kritisiert scharf den vorgelegten...

Mehr erfahren
15.04.2019 | IVD | Markt

IVD-Präsident Schick: Klimaschutz und Wohnungsbau in Einklang bringen

Grundsätzliche Weichenstellungen zum Erreichen der Klimaschutzziele bis 2030 sollen bis zum Jahresende vorgenommen werden. Das erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Wochenende in ihrem Video-Podcast. Höhere...

Mehr erfahren
Bild von einer Baustelle am Abend
09.04.2019 | IVD | Markt

Bauland muss erschwinglicher werden

Mehr erfahren
Politik
04.04.2019 | IVD | Markt

IVD-Präsident Jürgen Michael Schick: Weder mit Enteignungen noch mit Mietendeckeln werden dringend notwendige Wohnungen gebaut

Berlin, 4. April 2019 – Am kommenden Samstag, 6. April, startet in Berlin die Unterschriftensammlung für das Volksbegehren „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“. An demselben Tag findet auch eine...

Mehr erfahren
Bild von einer Baustelle am Abend
27.02.2019 | IVD | Markt

Auf Bürogebäuden, Parkhäusern oder Discountern wohnen: 1,2 Mio. Wohnungen sind drin

Zusätzliche Wohnungen – ohne dafür nur einen Quadratmeter Bauland mehr zu benötigen: 2,3 bis 2,7 Millionen Wohnungen könnten in Deutschland neu entstehen, wenn die vorhanden innerstädtischen Bau-Potenziale...

Mehr erfahren

Kommentare sind geschlossen.