Immobilienverband

Deutschlands größter Immobilien-Fachkongress in Hamburg am 14. und 15. Juni 2018

Erster Bürgermeister von Hamburg Dr. Peter Tschentscher und Staatssekretär

Gunther Adler begrüßen 2.000 Gäste im „Schuppen52“, mitten in den Docks

Unter dem Motto „Tor zur Zukunft“ zehn Panels und 50 Vorträge u.a. zu automatisierter Verwaltung, Bauträgervertrieb, digitaler Kommunikation und Proptech

 

Am 14. und 15. Juni 2018 findet mit dem Deutschen Immobilientag (DIT) Deutschlands größter Immobilien-Fachkongress im „Schuppen 52“ in Hamburg statt. Im Zentrum stehen dabei die Zukunftsthemen der Immobilienbranche. 60 Fachexperten werden in 10 Panels und insgesamt 50 Vorträgen informieren zu Automatisierung, Prozessoptimierung, digitaler Intelligenz, Best-Practice-Beispielen und den neuen Trends in Vertrieb und Positionierung. Es werden 2.000 Besucher aus allen Bereichen der Immobilienwirtschaft, Projektentwickler, Verwalter, Makler und Sachverständige, zum Wissensaustausch und Netzwerken erwartet.

 

Der DIT richtet sich an Immobilienprofis und Branchenmitglieder: Immobilienunternehmer, Geschäftsführer und Inhaber sowie deren Angestellte und Mitarbeiter. Die Teilnahme ist, wie auch im vergangenen Jahr, kostenfrei. Moderiert wird der zweitägige Kongress von dem radioeins/rbb-Moderator Marco Seiffert.

 

„Die Themenpalette ist sehr breit gefasst. Dies ist auch ein Ergebnis der zunehmenden Verzahnung der Immobilienwirtschaft. Immobilienmakler und -verwalter haben viele Berührungspunkte mit digitaler Kommunikation. Für Projektentwickler ist wichtig, die Kundenkommunikation immer weiter zu professionalisieren und um weitere Kanäle zu erweitern“, erklärt Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD. Erstmalig wird deshalb eine Ausstellungsplattform und gleich zwei Panels mit 10 Referenten zum Thema ‚Königsdisziplin Bauträgervertrieb‘ angeboten. Präsentiert werden Neuheiten rund um die Themen Projektkommunikation im Vertrieb, Partnermodelle, digitaler Kundenservice, Optimierung der Vertriebskanäle und Crowdinvesting. Neben der Bauträger-Ausstellung präsentieren sich 100 weitere Unternehmen und Institute mit ihren Produkt- und Dienstleistungsangeboten für Immobilienprofis.

 

Einen weiten Raum auf dem diesjährigen DIT werden auch Trends und Best Practice für Immobilienverwalter einnehmen. Alleine 16 Vorträge betreffen unmittelbar die Verwalter und deren Mitarbeiter. Dabei geht es unter anderem um die Zusammenarbeit mit PropTechs, die Automatisierung vonStandardprozessen, Crowdworking, smarte Arbeitswelten und Online-Positionierung – alles unter dem treffenden Motto „Die 3600 Verantwortung der Immobilienverwalter von heute“.

 

Darüber hinaus wird der Verkaufstrainer Martin Limbeck den Besuchern in gleich zwei Vorträgen erläutern, wie sie ihre Kunden richtig „erobern“ und binden. Trainerin Dr. Monika Hein verrät, welche Rolle dabei die Kraft der eigenen Stimme spielt. Christian Artopé von der Werbeagentur GUD vermittelt, wie Immobilienunternehmen mit Humor innovativ werben. Und Extremsportlerin Angelika Allmann zeigt, wie sich Profis nach einem Absturz wieder an den Gipfel kämpfen.

 

Neben den Hauptvorträgen gehören die zehn Fachpanels zu den Highlights im diesjährigen Programm.

Das Programm, weitere Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten finden alle Interessierten unter www.deutscher-immobilientag.de.  

Foto von Heiko Senebald

Heiko Senebald

Leiter Kommunikation

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 15
E-Mail: heiko.senebald@ivd.net