Immobilienverband IVD

Wohngipfel im Kanzleramt: Fokus auf Baubeschleunigung, Baukostensenkung und Baulandmobilisierung

„Der Wohnraummangel ist eines der drängendsten gesellschaftlichen Probleme. Es ist von daher richtig und wichtig, dass die Bundeskanzlerin das Thema zur Chefsache erklärt hat und zum Wohngipfel am 21. September ins Kanzleramt einlädt. Wir sehen darin eine große Chance, die dringend genutzt werden muss, um entscheidende Weichen für mehr Wohnungsneubau zu stellen.“ Mit diesen Worten kommentierte Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, den bevorstehenden Gipfel.

„Das Flüchtlingsthema hat über Monate andere fundamentale Fragen überlagert. Wie sichere ich meinen Lebensstandard im Alter? Wie schütze ich mich vor Altersarmut? Wo finde ich noch bezahlbaren Wohnraum? Der Wohngipfel muss diese Fragen aufnehmen und konkrete Antworten geben. Wichtig ist, dass alle Beteiligten des Gipfels lösungsorientiert und nicht von vornherein nur kompromissorientiert agieren. Ziel des Wohngipfels sollte ein konkreter nationaler Aktionsplan sein“, so der IVD-Präsident.

Im Koalitionsvertrag sei unter anderem mit dem angekündigten Planungs- und Baubeschleunigungsgesetz ein wichtiger Impuls gesetzt worden. Entscheidend sei aber jetzt, dass Bund, Länder und Kommunen an einem Strang ziehen. Neben der Beschleunigung des Wohnungsbaus müsse auch die Baukostensenkung und die Baulandmobilisierung näher in den Fokus rücken. „Der IVD wird sich mit seiner Expertise aktiv ein-bringen“, so Schick. Unter dem Vorsitz von Marco Wanderwitz, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, wird sich am 4. September die Expertenkommission „Nachhaltige Baulandmobilisierung und Bodenpolitik“ konstituieren. Die Kommission soll der Regierung vor der Sommerpause 2019 konkrete Vorschläge für Maßnahmen zur Verbesserung der Baulandbereit-stellung vorlegen. Der IVD wurde in das Gremium berufen.

Foto von Heiko Senebald

Heiko Senebald

Leiter Kommunikation

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0
E-Mail: heiko.senebald@ivd.net

Bild von einer Baustelle am Abend
19.06.2018 | Immobilienverband IVD | Fachthemen, Politik, Presse

IVD-Präsident Schick: Jetzt gilt es, den Wohngipfel gründlich vorzubereiten

Foto: Pavel L Photo and Video - shutterstock.com   Wie das Statistische Bundesamt heute berichtet, wurde in den ersten vier Monaten dieses Jahres in Deutschland der Bau von insgesamt 107.256 Wohnungen...

Mehr erfahren
schwarze und rote Spielmännchen
12.03.2018 | Immobilienverband IVD | Aktuelles, Allgemein, Fachthemen, intern, Politik, Presse, Stellungnahmen

Bremse lösen und aufs Gas treten! – Baukindergeld muss schnell kommen, klare Akzente vom Wohngipfel erwartet

Die Parteispitzen von CDU, CSU und SPD unterzeichneten heute den Koalitionsvertrag. Dazu Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD: „Jetzt muss ein heißen: Bremse lösen und aufs...

Mehr erfahren
Bild von einer Baustelle am Abend
28.02.2018 | Immobilienverband IVD | Fachthemen, Für Experten, intern, IVD Bundesverband, Politik, Presse

Auf Wohngipfel 2018 sollten Maßnahmen für mehr Wohnungsbau und Wohneigentum konkret werden

Ausschuss für Wohnen und Bauen wird wichtige Rolle einnehmen Förderung von Wohneigentum für Altersvorsorge dringend notwendig  "Mit dem Koalitionsvertrag könnte eine Trendwende in der...

Mehr erfahren

Kommentare sind geschlossen.