Immobilienverband

IVD-Sachverständigen-Newsletter vom 17. Dezember 2018

1. Preisentwicklung bei Wohneigentum extrem unterschiedlich

Die Wohneigentumspreise in Deutschland haben sich im vergangenen Jahr überaus heterogen und weitestgehend verhaltener als im Vorjahr entwickelt. Die bundesweite Preisdynamik bei Eigentumswohnungen (Bestand, mittlerer Wohnwert) beträgt zwar immer noch 8,9 Prozent und bewegt sich damit knapp über dem Vorjahresniveau (2017: 8,8 Prozent). Einfamilien- und Reihenhäuser weisen dagegen ein zurückgehendes Preiswachstum auf. Zu diesem Ergebnis kommt der „Deutschlandtrend Wohneigentum 2018/2019“ des IVD.

Mehr Informationen und Grafiken

2. Scholz-Plan zur Grundsteuer

Der Bundesminister für Finanzen, Olaf Scholz, hat die Überlegungen seines Ministeriums zur Reform der Grundsteuer vorgestellt. Danach bevorzugt das Bundesministerium der Finanzen (BMF) eine wertabhängige Bemessungsgrundlage, bei der es vor allem auf die Mieten ankommen soll. Für selbstgenutzte Wohnungen soll der Eigentümer die ortsübliche Miete anhand statistischer Daten selbst ermitteln.

Der IVD ist weiterhin der Auffassung, dass eine wertabhängige Bemessungsgrundlage ungeeignet ist, weil sie zu einem starken Anstieg der Grundsteuer führen würde, der sogar zu einem Crash in der Immobilienwirtschaft führen kann und den Neubau von Wohnungen unattraktiv machen würde.

Mehr Informationen, Stellungnahme und Kommentar

3. REV-Zertifizierung jetzt für alle Immobilienbewerter in Deutschland

In Abstimmung mit der europäischen Dachorganisation TEGoVA können jetzt alle Immobilienbewerter in Deutschland den anerkannten Titel des "Recognised European Valuer" (REV) über die IVD Mitgliedschaft in Verbindung mit einer Zertifizierung der DIAZert beantragen. Je nach Qualifizierung unterscheiden sich die Anforderungen, um den Status als „Recognised European Valuer“ zu erhalten.

Vergleichen Sie die Anforderungen mit Ihren persönlichen Voraussetzungen und erhalten Sie eine werbewirksame und europaweit anerkannte Bezeichnung. Die nächste Antragsfrist zur Erlangung des REV-Status bei der DIAZert ist am 17. Mai 2019. Die Vergabe der REV-Titel erfolgt anschließend am 1. Juni 2019 durch TEGoVA.

Die Antragsunterlagen und weiterführende Informationen sind auf der Internetseite der DIAZert unter www.diazert.de abrufbar.

Broschüre: Zertifizierungsprogramm Recognised European Valuer

4. Liegenschaftszinssätzen, Gesamtnutzungsdauer und Bewirtschaftungskosten

Das Fachreferat Sachverständige des IVD-Bundesverbandes veröffentlicht seit 2000 die Spanne der Liegenschaftszinssätze, Gesamtnutzungsdauer und Bewirtschaftungskosten, die immer dann eine Orientierungshilfe sind, wenn keine qualifizierteren Daten vorhanden sind bzw. durch die örtlichen Gutachterausschüsse bekannt gegeben werden.
 
Die „mittlere Spanne Liegenschaftszinssätze“ unterstellt einen ausgeglichenen und funktionierenden Immobilienmarkt. Bundesweit kann festgestellt werden, dass die Immobilienmärkte tlw. deutlich auseinander driften. Bei entsprechenden Käufermärkten (höherer Liegenschaftszinssatz) bzw. Verkäufermärkten (niedrigerer Liegenschaftszinssatz) sind die ausgewiesenen Liegenschaftszinssätze entsprechend höher oder niedriger festzusetzen.

Die aktuellen Empfehlungen (November 2018)

5. CRES: Baukindergeldrechner

Lohnt sich eine Bau- / Immobilienfinanzierung mithilfe des neuen Baukindergeldes für Sie?

Mit dem Baukindergeldrechner des Center for Real Estate Studies können Sie herausfinden, ob und inwieweit eine Baufinanzierung (Immobilienfinanzierung) mithilfe des neuen staatlichen Baukindergeldes für Sie realisierbar ist. Innerhalb weniger Schritte erhalten Sie Ihr individuelles Ergebnis (ohne Anmeldung, absolut kostenfreie Tool-Verwendung).

Zum Baukindergeldrechner

6. Norddeutscher Sachverständigentag des IVD Nord am 21. Februar 2019

Am 21. Februar 2019 findet der 4. Norddeutsche Immobiliensachverständigentag in Hamburg statt. Das Programm orientiert sich erneut an aktuellen Themen, die eine hohe Praxisrelevanz für die tägliche Arbeit des Immobiliensachverständigen aufzeigen. Der Impulsvortrag wird dieses Jahr von Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen, Direktor des Instituts für Finanzwissenschaft und des Forschungszentrums Generationenverträge an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, gehalten. Er analysiert die Auswirkung demographischer Entwicklungen auf Immobilienpreise in Norddeutschland. Ein weiterer Themenschwerpunkt des Sachverständigentags ist die Verfahrensbegleitung auf dem Weg zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung. Hier werden durch Marcus Schween für die IHK Kiel und Hauke Kruse als vereidigter Sachverständiger Hinweise aus der Praxis für die Praxis gegeben. Weitere spannende Themen für den Alltag im Sachverständigenbüro ergänzen die Veranstaltung.
 
Wir freuen uns auf Sie und die Veranstaltung in Hamburg. Seien Sie dabei, wenn AIF, DIA und IVD Nord die Veranstaltungstüren im Lindner Hotel am Michel öffnen!

Mehr Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.