Immobilienverband IVD

Geringe Baugenehmigungszahlen: Politik muss endlich handeln

Nach heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes wurden im vergangenen Jahr von Januar bis November Baugenehmigungen für 315.000 Wohnungen erteilt. Damit sind 1.600 Wohnungen mehr als im Vorjahreszeitraum genehmigt worden, was einem Wachstum von 0,5 Prozent entspricht. Bereinigt um Neubaugenehmigungen für Wohnheime ist die Anzahl der Neubaugenehmigungen im Vergleich zu 2017 um 1,4 Prozent gestiegen. Die Anzahl der Baugenehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern ist um 4,5 Prozent gestiegen. 

„Die Anzahl der Baugenehmigungen hinkt dem tatsächlichen Bedarf deutlich hinterher. Die Politik konzentriert sich nach wie vor zu sehr auf Regulierung. Die Verschärfung der Mietpreisbremse wird keine einzige Wohnung schaffen. Es ist dringend erforderlich, dass die Bundespolitik mehr auf Zusammenarbeit mit privaten Investoren und auf Wohnungsneubau setzt. Die positiven Aspekte des Wohngipfels müssen endlich umgesetzt werden“, sagt Jürgen Michael Schick, Präsident des IVD Immobilienverbands Deutschland. „Die Menschen kommen nach wie vor nicht in Wohneigentum. Genau dies wünscht sich jedoch eine Mehrheit der Deutschen. Aufgabe der Politik ist es, den Schritt ins Eigenheim zu fördern. Das Baukindergeld war hierbei ein wichtiger Schritt. Dem müssen jedoch noch weitere Folgen, wie zum Beispiel das Bürgschaftsprogramm der KfW“, ergänzt Schick.

Foto von Heiko Senebald

Heiko Senebald

Leiter Kommunikation

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0
E-Mail: heiko.senebald@ivd.net

13.02.2019 | Immobilienverband IVD | Politik

Verschärfte Besteuerung von Share Deals löst Problem der Steuergerechtigkeit nicht

"Das Problem der Steuergerechtigkeit wird nicht mit einer schärferen Besteuerung von Share Deals gelöst.“ Das sagt Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, heute am Rande eines...

Mehr erfahren
29.01.2019 | Immobilienverband IVD | Markt

Einzelhandelsmieten 2018: Abnehmende Dynamik in den Toplagen der Innenstädte – Händler zieht es zunehmend in die Nebenlagen

München, Frankfurt am Main und Stuttgart mit höchsten Ladenmieten Mietpreisverfall in Städten zwischen 5.000 und 10.000 Einwohnern Die Preisdynamik der Mieten für Einzelhandelsimmobilien hat sich...

Mehr erfahren
24.01.2019 | Immobilienverband IVD | Politik

Verlängerung der Mietpreisbremse nicht zielführend – Länder sollten Kommunen in die Pflicht nehmen

Bundesjustizministerin Katarina Barley. Copyright: BMJV/Thomas Koehler/photothek Justizministerin Katarina Barley (SPD) äußerte heute Medien gegenüber, dass sie die Mietpreisbremse auch über 2020...

Mehr erfahren
17.01.2019 | Immobilienverband IVD | Politik, Markt

Geringe Baugenehmigungszahlen: Politik muss endlich handeln

Nach heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes wurden im vergangenen Jahr von Januar bis November Baugenehmigungen für 315.000 Wohnungen erteilt. Damit sind 1.600 Wohnungen mehr als...

Mehr erfahren
Bild von einem Fernglas
10.01.2019 | Immobilienverband IVD | Politik, Markt

Was wird sich 2019 für die Immobilienbranche ändern?

2019 hält einige gesetzliche Änderungen für die Immobilienbranche bereit, so zum Beispiel das Mietrechtsanpassungsgesetz, das am 1. Januar in Kraft getreten ist. Das bedeutet neue Spielregeln für Vermieter...

Mehr erfahren

Kommentare sind geschlossen.