Immobilienverband

IVD-Präsident Schick: Besser spät als nie

Der Bundesrat hat heute überraschend den Sonderabschreibungen beim Mietwohnungsneubau zugestimmt. Der Bundestag hatte die Neuregelungen bereits im Dezember 2018 verabschiedet. Damals hatte der Bundesrat den Gesetzesbeschluss kurzfristig von der Tagesordnung genommen. Seitdem lag er auf Eis.

Dazu Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD: „Besser spät als nie. Die monatelange Hängepartie hat endlich ein Ende und die Vernunft hat gesiegt. Die Politik zeigt mit der Zustimmung im Bundesrat heute, dass es ihr wichtig ist, den Wohnungsneubau anzuschieben. Der IVD begrüßt das ausdrücklich. Damit die Sonder-Afa sinnvoll genutzt werden kann, muss dort, wo der Mietwohnungsbau dringend gebraucht wird, das nötige Bauland zur Verfügung gestellt werden. Die Sonder-Afa alleine reicht nicht aus.“

28. Juni 2019

 

Kommentare sind geschlossen.