Immobilienverband

IVD-Präsident Schick: Aus Genehmigungen müssen Fertigstellungen werden

Der IVD begrüßt die positive Entwicklung der Baugenehmigungszahlen für Wohnungen. Es komme jetzt darauf an, diesen Trend auch im Bereich der Baufertigstellungen umzusetzen.

IVD-Präsident Jürgen Michael Schick: „Der Anstieg der Baugenehmigungszahlen ist eine gute Nachricht. Sie stellt einen willkommenen Kontrapunkt angesichts der vorherrschenden Rezessionsängste dar. Ganz besonders erfreulich ist der Anstieg der Genehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Gerade Neubau in diesem Segment nimmt den Druck aus dem Markt. Das zeigt der bereits heute spürbare Rückgang des Kostendrucks auf Mieter.“ Schick ergänzt: „Alle Akteure auf dem Wohnungsmarkt müssen jetzt gemeinsam dafür sorgen, dass aus diesen Baugenehmigungen rasch auch fertig gestellte Wohnungen werden. Dieser Schwung darf, trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage, nicht verloren gehen.“

Wie das Statistischen Bundesamt heute mitteilt, wurden im gesamten Jahr 2019 für insgesamt 360.600 Wohnungen Baugenehmigungen erteilt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist die Anzahl der Neubaugenehmigungen damit um 4,0 Prozent gestiegen. Die Zahl genehmigter Wohnungen in Mehrfamilienhäusern stieg um 4,6 Prozent auf 188.137.

Foto von Heiko Senebald

Heiko Senebald

Leiter Kommunikation

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 15
E-Mail: heiko.senebald@ivd.net