Immobilienverband

Baugenehmigungen auf Wachstumskurs halten

Wir müssen sicherstellen, dass die Genehmigungen für den Wohnungsbau auf Wachstumskurs bleiben. Dazu braucht es effizientere Verfahren durch Digitalisierung und Deregulierung und das so schnell wie möglich. Denn noch lässt sich nicht einschätzen, welchen Einfluss die Pandemieeinschränkungen auf die Baugenehmigungszahlen haben und wie die allgemeine konjunkturelle Entwicklung ausfallen wird. Einem erneuten Einbruch bei den Wohnungsbaugenehmigungszahlen muss vorgebeugt werden“, sagt Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes Deutschland IVD, mit Blick auf die aktuellen Baugenehmigungszahlen.

Wie das Statistische Bundesamt heute mitteilt, wurden zwischen Januar und April 2020 für insgesamt 110.600 Wohnungen Baugenehmigungen erteilt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist die Anzahl der Neubaugenehmigungen damit um 4,5 Prozent gestiegen. Die Zahl genehmigter Wohnungen in Mehrfamilienhäusern stieg um 5,5 Prozent auf 56.300. Die Zahl genehmigter Eigentumswohnungen betrug 25.100, das sind 6,0 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

 

Berlin, 19. Juni 2020