Immobilienverband
30. April 2018

Leitlinien zur Kreditwürdigkeitsprüfung bei Immobiliardarlehen

Lesen
7. Februar 2018

Ermittlung des Gebäudesachwerts nach § 190 BewG

Lesen
15. Dezember 2017

Einrichtungsgegenstände

Lesen
10. Dezember 2017

Einkommensteuer: Überschreiten privater Vermögensverwaltung

Lesen
20. November 2017

Ersatzwohnraum für zweckentfremdeten Wohnraum

Lesen
19. Oktober 2017

Gesetzgebung: Neuregelungen zum September/Oktober 2017

Lesen
14. Oktober 2017

Zivilrecht: Eigentümerhaftung für Versäumnisse des Bauunternehmers

Lesen
7. Oktober 2017

Beitragsbemessungsgrenze 2018: Die voraussichtlichen Werte

Lesen
30. September 2017

Dieselgate – Vertragshändler haftet nicht für etwaige Täuschungshandlung des Herstellers

Lesen
29. Juli 2017

Reparatur stationärer Elektrogeräte als Handwerksleistung

Lesen

Zu der Frage, ob Reparaturen von stationären Elektrogeräten (z.B. Waschmaschinen und Geschirrspüler) und von mobilen Geräten (z.B. Handys und Fernseher) als Handwerksleistungen im Haushalt im Rahmen der Steuerermäßigung nach § 35a Absatz 3 EStG steuermindernd berücksichtigt werden können, hat sich die Bundesregierung wie folgt geäußert:

Der Parlamentarischen Staatssekretärs Dr. Michael Meister vom 25.07.2017:

Vorbehaltlich der Anspruchsvoraussetzungen des § 35a EStG sind Aufwendungen für die Reparatur von Elektrogeräten im Haushalt des Steuerpflichtigen berücksichtigungsfähig, soweit die Geräte in der Hausratversicherung mitversichert werden können.

Eine allgemeine Anspruchsvoraussetzung für die Gewährung der Steuerermäßigung nach § 35a EStG stellt die Leistungserbringung im Haushalt des Steuerpflichtigen dar. Unter einem Haushalt im Sinne des § 35a EStG ist die Wirtschaftsführung mehrerer zusammenlebender Personen oder einer einzelnen Person in einer Wohnung oder in einem Haus einschließlich des dazu gehörenden Grund und Bodens zu verstehen. Maßgeblich ist, dass der Steuerpflichtige den ggf. gemeinschaftlichen Besitz über diesen Bereich ausübt und für Dritte dieser Bereich nach der Verkehrsanschauung als der Ort anzusehen ist, an dem der Steuerpflichtige seinen Haushalt betreibt.

Die einheitliche Auslegung des § 35a EStG durch die Landesfinanzbehörden wird laufend zwischen den obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder abgestimmt.

So hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) bereits am 9. November 2016 ein neues Schreiben zur Steuerermäßigung für haushaltsnahe Leistungen nach § 35 a EStG veröffentlicht. Das BMF fasst den Begriff des Haushalts jetzt weiter und versteht darunter nunmehr auch das angrenzende Grundstück, sofern die erbrachte Leistung dem eigenen Grundstück dient. Dies hat zur Folge, dass die Kosten für den Winterdienst auch insoweit begünstigt sind, wie er auf dem öffentlichen Gehweg vor dem Grundstück erbracht wird.

Auch Kosten für den Anschluss des Hauses an die Ver- und Entsorgungsnetze, die Prüfung der ordnungsgemäßen Funktion einer Anlage, die Leistung des Schornsteinfegers und Kosten für den Notruf beim Betrieb eines Fahrstuhls können nach § 35 a EStG begünstigt sein.

 

Quelle: BT Drucks. 18/13202

Foto von Hans-Joachim Beck

Hans-Joachim Beck

Leiter Abteilung Steuern

Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0 E-Mail: beck@ivd.net
07.02.2018 | IVD | Urteile

Ermittlung des Gebäudesachwerts nach § 190 BewG

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) gibt gemäß § 190 Abs. 2 Satz 4 BewG die maßgebenden Baupreisindizes zur Anpassung der Regelherstellungskosten aus der Anlage 24, Teil II., BewG bekannt, di

Mehr erfahren
15.12.2017 | IVD | Urteile

Einrichtungsgegenstände

Die Steuerbefreiung für die Vermietung von Grundstücken umfasst auch die Mitvermietung von Mobiliar. Das BMF passt Abschnitt 4.12.1 UStAE an das Urteil des BFH vom 11.11.2015 - III C 3 - S 7168/08/1

Mehr erfahren
10.12.2017 | IVD | Urteile

Einkommensteuer: Überschreiten privater Vermögensverwaltung

Die Rechtsprechung, wonach der Ankauf, die Vermietung und der Verkauf von Wirtschaftsgütern zu einer einheitlichen, die private Vermögensverwaltung überschreitenden Tätigkeit verklammert sein kön

Mehr erfahren
20.11.2017 | IVD | Urteile

Ersatzwohnraum für zweckentfremdeten Wohnraum

Hans-Joachim BeckLeiter Abteilung Steuern Telefon: 0 30 / 27 57 26 - 0 E-Mail: info@ivd.net20.11.2017 | Immobilienverband IVD | UrteileVeräußerung einer selbstgenutzten Zweitwohnung ist steuerfrei

Mehr erfahren
19.10.2017 | IVD | Urteile

Gesetzgebung: Neuregelungen zum September/Oktober 2017

Hasskriminalität in sozialen Netzwerken soll besser bekämpft werden. Es gibt neue Regeln für die Nutzung von Drohnen. Beschuldigte in Strafverfahren erhalten mehr Rechte. Arbeit / Soziales Sozia

Mehr erfahren