Skip to main content
Aufgaben & Ziele der Immobilienverwaltung – Allgemein – Einhaltung des Brandschutzes                   

Der Brandschutz unterteilt sich in den baulichen Bereich und organisatorischen Brandschutz. Grundsätzlich müssen alle Brandabschnitte brandschutztechnisch abgeschottet sein, d. h. einen Brandwiderstand von F60 oder F90, d. h. Bauteile müssen 60 oder 90 Minuten einen Brand standhalten. Rauch darf nicht zwischen den Brandabschnitten durchdringen. 

Klassische Brandabschnitte sind zwischen Wohnungen und Treppenhäusern. Baulich müssen Wohnungs- und Kellertüren bzw. Schleusentüren von Tiefgaragen rauchdicht sein. Insbesondere bei Altbauten können alte denkmalgeschütze  Wohnungstüren diese Anforderungen nicht erfüllen. 

Zum Brandschutz gehören die Rettungswege. Als 1. Rettungsweg gilt das Treppenhaus. Der 1. Rettungsweg ist grundsätzlich von Brandlasten freizuhalten. Die Hausverwaltung hat regelmäßig den Zustand des Treppenhauses zu prüfen. Bewohner sind aufzufordern, abgestellte Gegenstände aus dem Treppenhaus zu entfernen.  

Der 2. Rettungsweg ist eine Alternative zum 1. Rettungsweg, wenn dieser im Brandfall nicht mehr nutzbar ist. Im Normalfall sind dies Fenster oder Balkone, an die die Feuerwehr anleitern kann. Besteht diese Möglichkeit nicht, sind ggf. Feuerleitern anzubringen. Die Notwendigkeit muss im Einzelfall geprüft werden.

                               

Fachbeiträge

Filter

Wie Sie am Wiki mitarbeiten können

1

Sie können zu jedem Thema ein Fallbeispiel/ ein Urteil / eine Erklärung / einen Fachbeitrag oder eine Lösung bei uns einreichen.
2

Wir prüfen Ihren Artikel und veröffentlichen ihn im Wiki samt Autorenbox mit Foto/Logo
Beitrag einreichen

Mehrwerte für Mitglieder

Rat, der Ihnen hilft

Wir bieten Ihnen eine kostenfreie erste Rechtsberatung und Rat in Fachfragen über unsere IVD-Spezialisten-Hotlines.

  • Immobilienrecht: Mehr als 20 beratende Immobilenanwälte bundesweit
  • Wettbewerb-, Verwalter-, Steuer-, Datenschutz- und Sachverständigen-Hotline
Jetzt IVD Mitglied werden!Mehr erfahren

Vernetzung, die Ihre Geschäfte fördert

Wir bieten Ihnen mit unseren Veranstaltungen die Möglichkeit des fachlichen Austauschs unter Kolleginnen und Kollegen

  • Profi-Treffen/Clubabende in der Region
  • Überregionale Immobilientagungen
  • Vertrauensvolle und sichere Gemeinschaftsgeschäfte
  • IVD-Logo als Markenzeichen qualifizierter Maklerinnen und Makler, Verwalterinnen und Verwalter und Sachverständiger

Tools, die Sie brauchen

Wir bieten Ihnen die passenden Tools, die Ihre tägliche Arbeit erleichtern

  • Regionale und überregionale Preisspiegel
  • Rechtsichere Vertragsformulare
  • Frei-Abo des AIZ-Immobilienmagazins
  • Aktuelle Informationen als Mitgliederinfo
  • Kostenlose Vertrauenschadenversicherung
  • Attraktive Rahmenverträge für Dienstleistungen und Produkte von ausgewählten Kooperationspartnern
  • Vergünstigte Konditionen für Vermögensschaden- und Betriebshaftpflichtversicherung

Kompetenz, die Sie auszeichnet

Wir bieten Ihnen mit unserem umfangreichen Fortbildungsangebot immer das aktuelle Know-How der Immobilienbranche

  • Umfangreiches Seminarangebot in Ihrer Region
  • Relevante Weiterbildungsangebote gemäß § 15b MaBV
  • Exklusives IVD-Weiterbildungssiegel für die Kundenkommunikation
  • Berufsbegleitende Lehr- und Studiengänge zu Sonderkonditionen
  • Handlungsempfehlungen für die korrekte Umsetzung von Gesetzen und Verordnungen

Interessen, die wir für Sie wahrnehmen.

Wir bieten Ihnen mit dem IVD eine Interessenvertretung, die für die Ziele der Immobilienbranche und den Verbraucherschutz eintritt

  • Politische Interessenvertretung auf Lokal-, Länder-, Bundes- und EU-Ebene
  • Erstellung von Rechtsgutachten
  • Schlichtung und Streitfällen durch den Ombudsmann Immobilien im IVD
  • Marketingsunterstützung durch Pressearbeit, Werbemittel und Messepräsenzen

IVD-Mitgliedschaften, passend für Sie.

Wir bieten Ihnen unterschiedliche Mitgliedschaften, wenn Sie in der Immobilienbranche selbstständig oder angestellt sind. Für selbstständige Tätige gelten unter anderem folgende Aufnahmevoraussetzungen:

  • Unterhaltung eines Vollwerbbetriebes in der Immobilienwirtschaft
  • Nachweis der Sach- und Fachkunde
  • Abschluss einer Vermögensschaden- und Betriebshaftpflichtversicherung
  • Zwei geschäftliche Referenzen

Ansprechpartner:in

Studienleitung Center for Real Estate Studies (CRES)