MIETVERWALTUNG + WEG-VERWALTUNG: BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG BEI VERMIETETEM WOHNEIGENTUM

Autor/in: Annett Engel-Lindner

Quelle: AIZ 3/2021

Betriebskostenabrechnung bei vermietetem Wohnungseigentum §§ 556 a BGB

Grundsätzlich sind die Betriebskosten in einem Mietverhältnis nach der Wohnfläche umzulegen. Im Zuge der Harmonisierung des Miet- und WEG-Rechts (WEG-Novellierung) sieht § 556 a BGB nunmehr vor, dass sich die Umlage der Betriebskosten bei Vermietung einer Eigentumswohnung nach dem jeweiligen Maßstab richtet, der zwischen den Wohnungseigentümern für die Verteilung der Bewirtschaftungskosten gilt (Gesetz, Vereinbarung, Beschluss). Dies gilt allerdings nur soweit, wie die Mietvertragsparteien nichts anderes vereinbart haben. Dem Mieter dürfen hierdurch keine unbilligen Nachteile entstehen (zum Beispiel Kostenverteilung nach Objekten).

Jetzt Autor werden & Best-Practice oder Artikel einreichen!

Werden Sie Autor: Schreiben Sie einen Beitrag für das DIN-SPEC-Wiki und reichen Sie jetzt Ihren Artikel oder Ihren Best-Practice-Beitrag ganz einfach online ein.

Jetzt mitmachen!

Best-Practices zum Thema