MIETVERWALTUNG + WEG-VERWALTUNG: HEIZUNGSANLAGE/HEIZUNGSRAUM-SONDEREIGENTUM

Autor/in: Annett Engel-Lindner

Quelle: AIZ 7-8/2021

Heizungsanlage/Heizungsraum-Sondereigentum § 5 Absatz 1 WEG

Grundsätzlich ist die Heizungsanlage nicht sondereigentumsfähig, weil sie allen Eigentümern dient. Sie kann Sondereigentum sein, wenn sie über die Liegenschaft hinaus auch andere Gebäudekomplexe Dritter mit Wärme versorgt. Versorgt die Anlage nur eine einzelne Einheit, zählt sie als deren Bestandteil zum Sondereigentum. Gleiches gilt auch für den Heizkörper, welcher anderenfalls als Teil des Gesamtsystems stets Gemeinschaftseigentum darstellt. Die eigentumsrechtliche Zuordnung der Heizungsventile folgt dem der Einordnung des Heizkörpers.

Der Heizungsraum, in dem sich die gemeinschaftliche Anlage befindet, ist nicht sondereigentumsfähig.

Jetzt Autor werden & Best-Practice oder Artikel einreichen!

Werden Sie Autor: Schreiben Sie einen Beitrag für das DIN-SPEC-Wiki und reichen Sie jetzt Ihren Artikel oder Ihren Best-Practice-Beitrag ganz einfach online ein.

Jetzt mitmachen!

Best-Practices zum Thema