MIETVERWALTUNG + WEG-VERWALTUNG: LADUNG EIGENTÜMERVERSAMMLUNG

Autor/in: Annett Engel-Lindner

Quelle: AIZ 10/2021

Ladung Eigentümerversammlung § 24 Absatz 3 und 4 WEG

Eine Versammlung kann stets durch alle Eigentümer gemeinsam einberufen werden. Im Regelfall erfolgt die Ladung zur Versammlung durch den Verwalter. Jeder Eigentümer hat grundsätzlich einen Anspruch auf Einberufung einer Versammlung. Erfolgt eine solche Einberufung nicht, kann sich ein einzelner Eigentümer durch gerichtliche Entscheidung dazu ermächtigen lassen, soweit ein Verwalter fehlt oder die Einberufung nicht vornimmt. Die Ladung zur Versammlung kann in Textform erfolgen, sofern keine strengere Form vorgeschrieben ist. Die Ladungsfrist beträgt mindestens drei Wochen. Wird ein weiterer Tagesordnungspunkt aufgenommen, gilt diese Frist, mit Ausnahme einer besonderen Dringlichkeit, ebenfalls. Bedürfen die Eigentümer zur Willensbildung einer Unterlage, ist diese ebenfalls innerhalb der Frist zu übersenden. Maßgeblich für die Vorbereitungszeit ist immer Art und Umfang des Beschlussgegenstandes.

Jetzt Autor werden & Best-Practice oder Artikel einreichen!

Werden Sie Autor: Schreiben Sie einen Beitrag für das DIN-SPEC-Wiki und reichen Sie jetzt Ihren Artikel oder Ihren Best-Practice-Beitrag ganz einfach online ein.

Jetzt mitmachen!

Best-Practices zum Thema