MIETVERWALTUNG + WEG-VERWALTUNG: PRIVILIGIERTE BAULICHE VERÄNDERUNGEN - WEG

Autor/in: Annett Engel-Lindner

Quelle: AIZ 4/2022

Privilegierte bauliche Veränderungen — WEG § 20 Absatz 2 WEG

§ 20 Absatz 2 WEG begründet einen individuellen Anspruch eines Eigentümers auf Gestattung baulicher Maßnahmen, die dem Gebrauch durch Menschen mit Behinderung, dem Laden elektrischer betriebener Fahrzeuge, dem Einbruchsschutz oder dem Anschluss an ein Telekommunikationsnetz mit sehr hoher Kapazität dienen. Dieser Anspruch bezieht sich nur auf das „Ob“ der Maßnahme, über die Art und Weise der Ausführung „Wie“, beispielsweise die Verwendung bestimmter Materialien, entscheidet die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer. Die Gemeinschaft kann bestimmen, ob sie den Individualanspruch des Eigentümers selbst durchführen oder der Eigentümer dies auszuführen hat. Erforderlich ist hierfür immer eine Beschlussfassung mit einfacher Mehrheit.

Jetzt Autor werden & Best-Practice oder Artikel einreichen!

Werden Sie Autor: Schreiben Sie einen Beitrag für das DIN-SPEC-Wiki und reichen Sie jetzt Ihren Artikel oder Ihren Best-Practice-Beitrag ganz einfach online ein.

Jetzt mitmachen!

Best-Practices zum Thema