Skip to main content

Wichtige Versicherungen für Maklerinnen und Makler

Gut abgesichert als Immobilienmakler

Für  Immobilienmakler sind mehrere Versicherungen besonders wichtig, um umfassend abgesichert zu sein. Hier sind die wichtigsten:

Wie Sie uns erreichen

Tel: 030 27 57 26 -0
E-Mail: info@ivd.net

Jetzt IVD-Mitglied werden

Wussten Sie, dass...?

  • IVD-Mitglieder automatisch gegen Vertrauensschäden versichert sind?
  • IVD-Mitglieder Sonderkonditionen für die Vermögensschadenversicherung erhalten?

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Bei dieser Versicherung handelt es sich um eine besondere Form der Berufshaftpflicht­versicherung. Sie sichert Freiberufler und Angehörige der beratenden Berufe ab, die während der Berufsausübung finanzielle Schäden verursachen können. Damit ist sie besonders für die Personen von Bedeutung, die fremdes Vermögen verwalten oder prüfen.
Seit 2013 ist eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Immobiliendarlehensvermittler gesetzlich vorgeschrieben, seit dem 1. August 2018 auch für Immobilienverwalter. Aber auch für Makler ist sie absolut sinnvoll, denn:
  • Die Versicherung schützt bei Beratungsfehlern vor existenzbedrohenden Ersatzforderungen,
  • sie bietet passiven Rechtsschutz bei unberechtigten Forderungen und
  • stärt das Vertrauen der Kunden.
  • Sie sichert nur reine Vermögensschäden ab.

Welche Versicherungssumme ist empfehlenswert?

Um die richtige Versicherungssumme festzulegen, muss das Haftungsrisiko berücksichtigt werden. Dabei spielen Faktoren wie die Entwicklungen in der Rechtsprechung und die Höhe von Schadensersatzforderungen eine wichtige Rolle.

Wir empfehlen:

  • Mindestens 250.000 Euro für Makler
  • Mindestens 500.00 Euro für Hausverwalter und Zwangsverwalter
  • Ideal: 500.000 bis 1.000.000 Euro.

Jetzt Vorteile bei unseren Kooperationspartner sichern:

Betriebshaftpflichtversicherung

Die Gefahr, als Makler Personen- oder Sachschäden zu verursachen ist gering. Daher ist die Betriebs­haftpflicht­versicherung vergleichsweise günstig. Trotzdem ist der Abschluss ratsam, denn sollte sich beispielsweise ein Kunde in Ihrem Maklerbüro verletzen, können die Schadensersatzkosten sehr teuer werden.

  • deckt Sach- und Personenschäden aus dem Bürobetrieb ab
  • leistet Schadensersatz für Haftungsschäden, maximal bis zur vereinbarten Versicherungssumme
  • Nicht versichert sind Vermögensschäden durch Fehler und Versäumnisse
  • Sie sichert nur reine Vermögensschäden ab.

Welche Versicherungssumme ist empfehlenswert?

Um die richtige Versicherungssumme festzulegen, muss das Haftungsrisiko berücksichtigt werden. Dabei spielen Faktoren wie die Entwicklungen in der Rechtsprechung und die Höhe von Schadensersatzforderungen eine wichtige Rolle.
  • 3 Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden sind üblich.
  • Auf Wunsch können Sie eine höhere Versicherungssumme vereinbaren.

Jetzt Vorteile bei unseren Kooperationspartner sichern:

Cyber-Versicherung

Die Gefahr, als Makler Personen- oder Sachschäden zu verursachen ist gering. Daher ist die Betriebs­haftpflicht­versicherung vergleichsweise günstig. Trotzdem ist der Abschluss ratsam, denn sollte sich beispielsweise ein Kunde in Ihrem Maklerbüro verletzen, können die Schadensersatzkosten sehr teuer werden.

  • deckt Sach- und Personenschäden aus dem Bürobetrieb ab
  • leistet Schadensersatz für Haftungsschäden, maximal bis zur vereinbarten Versicherungssumme
  • Nicht versichert sind Vermögensschäden durch Fehler und Versäumnisse
  • Sie sichert nur reine Vermögensschäden ab.
Welche Versicherungssumme ist empfehlenswert?
Um die richtige Versicherungssumme festzulegen, muss das Haftungsrisiko berücksichtigt werden. Dabei spielen Faktoren wie die Entwicklungen in der Rechtsprechung und die Höhe von Schadensersatzforderungen eine wichtige Rolle.
  • 3 Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden sind üblich.
  • Auf Wunsch können Sie eine höhere Versicherungssumme vereinbaren.